Manja Schüle mit mobilem Bürgerbüro vor Edeka Specht - Bürgersprechstunde am Freitag, 09.30 bis 11.30 Uhr

Veröffentlicht am 28.08.2019 in MdB und MdL

Am Freitag, dem 30. August, lädt SPD-Bundestagsabgeordnete Manja Schüle interessierte Bürgerinnen und Bürger von 9.30 bis 11.30 Uhr zur Bürgersprechstunde im Mobilen Bürgerbüro vor dem Supermarkt Edeka-Specht in Ludwigsfelde ein. Mit dem mobilen Bürgerbüro ist die Abgeordnete in sitzungsfreien Wochen des Bundestages im Wahlkreis unterwegs: "Die Zeiten, in der die Leute sich auf den Weg machten, um extra in die Bürgersprechstunden von Abgeordneten zu kommen, sind vorbei. Von Politikern wird aber zurecht erwartet, dass sie nah dran sind an ihren Wählerinnen und Wählern und sich um Anliegen kümmern. Also muss sich die Politik auf den Weg machen und zu ihnen kommen. Das will ich tun", erläutert die Bundestagsabgeordnete Dr. Manja Schüle.

 

Suchen

Termine

23.06.2020, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Ludwigsfelde
Rathaus

13.08.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Vorstandssitzung

01.09.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Mitgliederversammlung

08.09.2020, 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Ludwigsfelde
Rathaus

15.09.2020, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
öffentlich
Vorstandssitzung

Alle Termine

WebsoziInfo-News

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

Ein Service von websozis.info