Appell: Deutlich verschärftes Müllproblem in Ludwigsfelde – Bitte halten Sie Ihre Stadt sauber!

Veröffentlicht am 29.06.2020 in Kommunalpolitik

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Ludwigsfelde, sehr geehrte Gäste der Stadt,

das Müllaufkommen im Stadtgebiet der Stadt Ludwigsfelde hat in den letzten Monaten erheblich zugenommen. Auch dem Landkreis als zuständige Behörde für Abfall- und Bodenschutz ist das Problem bekannt. In der Corona-Zeit sind mehr Leute als üblich im Wald unterwegs und werfen leider auch mehr weg.

Leere Getränkebehälter, alte Kaffee-to-go-Becher und gebrauchte Windeln – meist handelt es sich um ganz einfachen Haushaltsmüll, der kreuz und quer am Wegesrand verteilt liegt. An den Ortseingängen türmen sich aber auch Müllberge, die nicht dem Haushaltsmüll zuzuordnen sind. Zum Teil handelt es sich um Sondermüll, der einfach abgeladen worden ist. Rund um den Bürgerpark an der Therme überwiegen Essensreste, die von aufgerissenen Verpackungen umgeben sind.

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Gäste und Besucher,

die rücksichtslos entsorgten Abfälle verschandeln nicht nur unsere schöne Stadt, sondern sind auch eine Gefahr für tobende Kinder, Haustiere und wilde Tiere. Vor allem die vielen Glasscherben können zu schweren Verletzungen und Sachschäden führen. Zudem werden Ungeziefer und Tiere, wie Wildschweine, näher an die Siedlungen gelockt.

Wir bitten Sie, die Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Ludwigsfelde und der Ortsteile sowie Gäste und Besucher, mitzuhelfen, die Stadt sauber zu halten und Ihren Müll in den dafür vorgesehenen Behältern zu entsorgen. Sorgen Sie durch Müllvermeidung für ein sauberes Straßenbild in Ludwigsfelde. Die Parks und Grünanlagen sind Oasen der Erholung und Entspannung, sie pfleglich zu behandeln, heißt auch, Müll nicht wild herumliegen zu lassen. Sollte ein Abfalleimer doch einmal voll sein, dann werfen Sie den Müll in den nächsten Mülleimer oder nehmen ihn zur Not wieder mit nach Hause, um ihn dort zu entsorgen.

Besser und umweltschonender wäre es, Mehrwegbehältnisse zu nutzen. Damit vermeiden Sie Müll und leisten einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Wir alle wollen, dass Ludwigsfelde eine lebenswerte, grüne Stadt bleibt. An diesem Ziel können wir alle uns beteiligen und mitarbeiten!

Sollte Ihnen jemand auffallen, der wahllos Müll, egal ob Haus- oder Sondermüll, im Stadtgebiet ablegt, zögern Sie nicht und bringen Sie das Geschehene bei der Polizei, dem Landkreis Teltow-Fläming, als zuständige Behörde oder dem Ordnungsamt der Stadt Ludwigsfelde zur Anzeige.

Die Stadtverwaltung ist bemüht, die vorhandenen Mülleimer regelmäßig und bedarfsgerecht zu leeren. Sollten Sie beim Gang durch die Stadt oder unsere Ortsteile feststellen, dass das Leerungsintervall nicht genügt oder Müllbehältnisse fehlen, bitten wir Sie, uns dies mitzuteilen - gern über die Plattform www.ludwigsfelde.de/maerker.

Beschlossen durch die Stadtverordnetenversammlung am 23.06.2020 auf Initiative der Fraktionen SPD, CDU, Bündnis90 /Grüne - Vereinte, DIE LINKE

Suchen

Termine

27.09.2021, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
parteiöffentlich
Mitgliederversammlung
Gaststätte Petersilie

13.10.2021, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr
öffentlich
Mitgliederversammlung
Gaststätte Petersilie

08.11.2021, 18:30 Uhr - 18:30 Uhr
parteiöffentlich
Mitgliederversammlung
Gaststätte Petersilie

Alle Termine

WebsoziInfo-News

23.09.2021 11:36 5 GUTE GRÜNDE, GIFFEY ZU WÄHLEN – GANZ SICHER BERLIN
Gleichzeitig mit der Bundestagswahl wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt – und die Nachfolge Michael Müllers im Roten Rathaus. 5 gute Gründe, warum Franziska Giffey die beste Regierende ist. Weil sie es kann. Franziska Giffey bringt Erfahrungen aus mehr als 15 Jahren Bezirks-, Landes- und Bundespolitik mit. Weil sie alle im Blick hat. Hingehen, zuhören und

23.09.2021 11:33 „Ein Standard schützt Verbraucher*innen und Umwelt“
EU-Kommission schlägt gemeinsames Handy-Ladekabel vor Die EU-Kommission hat heute einen Vorschlag für eine einheitliche Handy-Ladebuchse vorgelegt. Die Frage der Ladegeräte beschäftigt die EU-Institutionen seit mehr als einem Jahrzehnt. 2009 hatten sich 14 Handy-Hersteller – unter ihnen Apple – auf Druck der EU-Kommission in einer Selbstverpflichtung auf einen einheitlichen Standard für Netzteile geeinigt. Auf eine einheitliche

22.09.2021 11:33 „Nachschärfen nötig“
Update für handelspolitisches Instrument zur Stärkung von Arbeitnehmerrechten und Umweltstandards Die EU-Kommission hat heute ihre Vorschläge für die Überarbeitung des sogenannten Allgemeinen Präferenzsystems präsentiert (APS). Mit diesem unilateralen handelspolitischen Instrument gewährt die Europäischen Union weniger entwickelten Ländern deutliche Zoll-Ermäßigungen bis hin zu kompletter Zollfreiheit bei der Einfuhr vieler industrieller und landwirtschaftlicher Produkte. Im Gegenzug verpflichten

Ein Service von websozis.info